Gott und sein Volk Israel

Ist Israel heute von Bedeutung für uns Christen?
Das Alte Testament beschreibt den Weg Gottes mit seinem
auserwählten Volk Israel.

Und ich will segnen, die dich segnen, und wer dir flucht, den werde ich verfluchen; und in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter der Erde!
(1.Mose 12,3 ELB)

"Wer zu Israel gehört, hat Anteil am Heil Gottes."

Gehören wir als sogenannte "Heidenchristen" dazu?

Das "Ölbaums"-Bild des Apostel Paulus aus dem Neuen Testament
(Römerbrief 11,17-18) beantwortet uns diese Frage mit JA!

Vom edlen Ölbaum (Volk der Juden) sind die Zweige herausgebrochen worden
(d.h. die Juden, die (noch) nicht an Jesus als den verheißenen Messias glauben).

Aufgepfropft wurden stattdessen die Heidenchristen,
die Jesus als ihren Herrn und Retter anerkennen.

Ein Bild mit Symbolcharakter

Die Symbolik verdeutlicht, wie das Volk der Juden (Symbol der Menora - siebenarmiger Kerzenleuchter) und wir Christen (Fischsymbol-Jesus Christus, Gottes Sohn, Mein Retter) als Volk Israel (Davidstern) zusammengehören.

Die Zugehörigkeit der Christen zum Volk Israel ist nicht durch die Abstammung/Geburt gegeben, sondern geschieht durch den Heiligen Geist.

Durch Ihn - im Geist - sind wir untrennbar miteinander verbunden.

"Wer zu Israel gehört, hat Anteil am Heil Gottes."

zurück: "zu Gott hin wachsen"