Gott - Seine Geschichte mit uns Menschen

Vielleicht hast Du dich bereits gefragt, warum unsere Seite den Untertitel
"Komm zurück in die Arme des liebenden Vaters"
heißt.

Wir möchten es Dir auf dieser Seite erklären.



Erklärung zur Grafik

"Gottes Geschichte mit uns"

Die ersten Menschen waren Adam und Eva. Sie wurden von Gott geschaffen und hatten (wie alle Menschen) einen  freien Willen.

Sie aßen im Paradies eine Frucht gegen Gottes Willen vom Baum der Erkenntnis. Die Trennung zwischen Gott und den Menschen war die Folge.

Die Sünde kam in die Welt und die Menschen konnten nicht mehr zurück ins Paradies.

 

Da die Menschen immer weiter sündigten, überflutete Gott die Erde.

 


Mit den gehorsamen Menschen (Noah und seine Familie) schloss Gott seinen ersten Bund, der für alle Menschen gelten sollte: Als sichtbares Zeichen dieses Bundes setzte er den Regenbogen (1.Mose 9,12).

Jeder Mensch steht seitdem vor der Entscheidung, welchen Weg er im Leben geht.

Gehen wir auf dem breiten Weg und setzen weiter unseren eigenen Willen durch oder folgen wir dem schmalen Weg.

Viele Menschen meinen, dass man sich anstrengen und Gutes tun sollte, um in den Himmel zu kommen.


Doch die Bibel sagt, dass der Sohn Gottes - Jesus Christus - der einzige Weg zum Leben ist.

Wenn wir auf dem wahren schmalen Weg gehen, dann erkennen wir an, was Jesus Christus für uns durch seinen Tod am Kreuz vollbracht hat.

Gott hat seinen Sohn aus Liebe für uns hingegeben. Jesus ist für unsere Sünde gestorben, er war der Mensch ohne Sünde (1.Petrus 2,24). Damit ist die Trennung zwischen Gott und den Menschen für immer aufgehoben.

Der Weg zum Vater (Gott) ist frei.

Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich. (Johannes 14,6, ELB).


Was folgt nun daraus?

Wenn ein Mensch nicht durch Gott gerettet wird, geht er ewig verloren.

"Denn der Lohn der Sünde ist der Tod ... (Römer 6,23 HFA)

... Gott aber schenkt uns in der Gemeinschaft mit Jesus Christus,
unserem Herrn, ewiges Leben.
(Römer 6,23 HFA)


Welchen von beiden Wegen möchtest Du gehen?

Die Entscheidung, wo Du die Ewigkeit verbringen wirst, fällt in diesem Leben,
nicht erst nach dem Tod.

Es ist die wichtigste Entscheidung in Deinem Leben.

Gott akzeptiert aufgrund unseres freien Willens ein JA und ein NEIN.


Wir haben uns entschieden den Weg des Segens zu gehen und
möchten Dich auch dazu einladen.

"So sind wir Botschafter Christi, und Gott gebraucht uns, um durch uns zu sprechen. Wir bitten inständig, so, als würde Christus es persönlich tun:
»Lasst euch mit Gott versöhnen!"

(2. Korinther 5,20 NLB)


Lass Dich mit Gott versöhnen = "Komm zurück in die Arme des liebenden Vaters"


Wenn Du dich fragst, wie das funktionieren soll, dann gehe einen Schritt weiter.

zurück zur vorherigen Seite